Daten­schutz

All­ge­meine Hin­weise zum Umgang mit Ihren Dat­en


Diese Daten­schutzerk­lärung gibt Ihnen Infor­ma­tio­nen über die Art, den Umfang und die Zwecke der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en auf unser­er Web­seite www.advaneo.de.

1. Ver­ant­wortliche Stelle, Kon­takt

1.1. Ver­ant­wortliche Stelle im Sinne des Daten­schutzge­set­zes
Ver­ant­wortliche Stelle im Sinne von Art. 4 Abs. 7 EU-Daten­schutz-Grund­verord­­nung (DS-GVO) ist:
Adva­neo GmbH
vertreten durch den Geschäfts­führer Jür­gen Bret­feld
Neuer Zoll­hof 2
40221 Düs­sel­dorf


Tele­fon: +49 (0) 221 – 87 66 91 0
E‑Mail:


Ansprech­part­ner: Jür­gen Bret­feld


Daten­schutzbeauf­tragter:
RA Ste­fan Kramer
Fachen­felder Weg 84
21220 Seeve­tal



1.2. Kon­takt


a) Wenn Sie Fra­gen zum Daten­schutz haben, Rechte oder Ansprüche zu Ihren per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ausüben möcht­en, kön­nen Sie uns unter den oben (unter Zif­fer 1.1.) angegebe­nen Kon­tak­t­möglichkeit­en.


b) In unserem Kon­tak­t­for­mu­lar müssen Sie zur Beant­wor­tung Ihrer Anfrage Pflich­tangaben machen, (Ihre E‑Mail-Adresse und Ihren Namen). Die Angaben benöti­gen wir, um Ihre Anfrage bear­beit­en und mit Ihnen Kon­takt aufnehmen zu kön­nen. Ohne diese Angaben kön­nen Sie die Anfrage nicht abschick­en. Die weit­eren Felder kön­nen Sie frei­willig aus­füllen.


c) Bei der Kon­tak­tauf­nahme (zum Beispiel per Tele­fon, E‑Mail) wer­den Ihre Angaben zur Bear­beitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfra­gen entste­hen, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO gespe­ichert. Die in diesem Zusam­men­hang anfal­l­en­den Dat­en löschen wir, nach­dem die Spe­icherung nicht mehr erforder­lich ist, oder schränken die Ver­ar­beitung ein, falls geset­zliche Auf­be­wahrungspflicht­en beste­hen (Siehe Zif­fer 14). Wenn Sie Ihre Rechte aus oder Ansprüche im Rah­men der DSGVO gel­tend machen, spe­ich­ern wir Ihre Dat­en der Anfrage für 3 Jahre. Beginn der Frist ist jew­eils das Ende des Jahres, an welchem die Kon­ver­sa­tion been­det wurde. Grund der Auf­be­wahrung ist, dass in dieser Zeit ggf. Ansprüche gel­tend gemacht wer­den kön­nen oder nachgewiesen wer­den muss, dass wir Ihre Anfrage beant­wortet haben.



2. Von uns ver­ar­beit­ete Dat­en


2.1. Rechts­grund­la­gen


a) Bei jedem Besuch auf unser­er Web­seite kön­nen per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en ver­ar­beit­et wer­den. Eine Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en find­et nur dann statt, wenn es geset­zlich erlaubt ist (Rechts­grund­lage). Das ist gem. Art. 6 Abs. 1 DSGVO der Fall, wenn


● Sie uns Ihre Ein­willi­gung erteilt haben, oder
● die Ver­ar­beitung zur Erfül­lung unseres Ver­trags mit Ihnen erforder­lich ist, oder
● im Falle ein­er Anfrage durch Sie vorver­tragliche Maß­nah­men erforder­lich sind, oder
● die Ver­ar­beitung erforder­lich ist, um, Ihre lebenswichti­gen Inter­essen, oder die ein­er anderen natür­lichen Per­son, zu schützen, oder
● die Ver­ar­beitung zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen oder die eines Drit­ten erforder­lich ist, sofern nicht Ihre Inter­essen oder Grun­drechte und Grund­frei­heit­en, die den Schutz per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en erfordern, über­wiegen (Inter­essens­ab­wä­gung).


b) Die von Ihnen erhobe­nen Per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den gelöscht, sobald der Zweck der Erhe­bung wegge­fall­en ist (Siehe Zif­fer 14).


2.2. Was sind per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en


a) Was „per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en“ sind, ergibt sich aus Art. 4 der Daten­schutz­grund­verord­nung (DS-GVO). Danach sind per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en solche Angaben, die mit ver­hält­nis­mäßi­gen Mit­teln Ihrer Per­son zuge­ord­net wer­den kön­nen. Per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en unterteilen sich in vier Grup­pen. Dazu gehören Bestands­dat­en (z. B. Namen und Adressen von Kun­den), Ver­trags­dat­en (z. B. in Anspruch genommene Leis­tun­gen, Namen von Sach­bear­beit­ern, Zahlungsin­for­ma­tio­nen), Nutzungs­dat­en (z. B. die besucht­en Web­seit­en unseres Onlin­eange­botes, Inter­esse an unseren Pro­duk­ten) und Inhalts­dat­en (z. B. Eingaben im Kon­tak­t­for­mu­lar). Infor­ma­tio­nen, die nicht oder nur mit einem unver­hält­nis­mäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeit­skraft ein­er bes­timmten oder bes­timm­baren Per­son zuge­ord­net wer­den kön­nen, sind als anonyme Dat­en nicht per­so­n­en­be­zo­gen.


b) Daneben wer­den bei einem Besuch unser­er Web­site aus tech­nis­chen Grün­den auch weit­ere Dat­en ver­ar­beit­et. Dabei han­delt es sich vor allem um tech­nis­che Infor­ma­tio­nen wie z. B. die IP-Adresse, die Ihr Inter­net Access-Provider Ihrem Com­put­er bei der Verbindung zum Inter­net zuweist, oder Infor­ma­tio­nen über die Inter­net-Seite, von der aus Sie unser Ange­bot aufgerufen haben, oder über den Typ und Ver­sion des von Ihnen ver­wen­de­ten Inter­net-Brows­er. Dazu gehören aber auch Login-Dat­en, Ihr Betrieb­ssys­tem, Fehler beim Herun­ter­laden, die Länge der Besuche auf bes­timmten Seit­en, und alle Tele­fon­num­mern, von denen aus Sie unsere Kun­denser­vi­cenum­mer anrufen. Diese tech­nis­chen Infor­ma­tio­nen kön­nen im Einzelfall per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sein. Im Regelfall ver­wen­den wir tech­nis­che Infor­ma­tio­nen aber nur, soweit dies aus tech­nis­chen Grün­den für den Betrieb und zum Schutz unser­er Web­site vor Angrif­f­en und Miss­brauch nach Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforder­lich ist.


2.3. Was ver­ste­ht man unter „Ver­ar­beitung?


Was unter „Ver­ar­beitung“ zu ver­ste­hen ist, ergibt sich eben­falls aus Art. 4 der Daten­schutz­grund­verord­nung (DS-GVO). Darunter fall­en sämtliche Vorgänge, die zum Umgang mit den Dat­en gehören. Schon das Erheben oder das Erfassen, aber auch die Organ­i­sa­tion oder das Ord­nen bzw. die Spe­icherung, die Anpas­sung oder die Verän­derung, fall­en unter den Begriff der „Ver­ar­beitung“. Aber auch andere Umgangsweisen, wie die eigentliche Ver­wen­dung, oder die Über­mit­tlung bzw. auch die Weit­er­gabe fall­en unter den Ober­be­griff der „Ver­ar­beitung. Let­ztlich gehört hierzu aber auch die Ein­schränkung, das Löschen oder die Ver­nich­tung von Dat­en.


3. Daten­sicher­heit


Die Sicher­heit Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en hat für uns eine sehr hohe Pri­or­ität. Ihre bei uns gespe­icherten Dat­en schützen wir deshalb durch tech­nis­che und organ­isatorische Maß­nah­men. Es wird damit gewährleis­tet, dass die Vorschriften der Daten­schutzge­set­ze einge­hal­ten wer­den und einem Ver­lust oder Miss­brauch durch Dritte wirkungsvoll vorge­beugt wird. Ins­beson­dere wer­den unsere Mitar­beit­er, die per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en ver­ar­beit­en, auf das Datenge­heim­nis verpflichtet und müssen dieses ein­hal­ten.


4. SSL-Ver­schlüs­selung


Unsere Web­seite bedi­ent sich ein­er sicheren SSL-Ver­schlüs­selung, wenn es um die Über­mit­tlung per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en oder per­sön­lich­er Inhalte unser­er Nutzer geht. Acht­en Sie bitte darauf, dass die SSL-Ver­schlüs­selung bei entsprechen­den Aktiv­itäten von Ihrer Seite her aktiviert ist. Der Ein­satz der Ver­schlüs­selung ist leicht zu erken­nen: Die Anzeige in Ihrer Browserzeile wech­selt von „http://“ zu „https://“. Über SSL ver­schlüs­selte Dat­en sind nicht von Drit­ten les­bar. Über­mit­teln Sie Ihre ver­traulichen Infor­ma­tio­nen daher nur bei aktiviert­er SSL-Ver­schlüs­selung und wen­den Sie sich im Zweifel an uns.


5. Erhe­bung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en beim Besuch unser­er Web­seite


a) Bei der bloß infor­ma­torischen Nutzung der Web­site, also wenn Sie sich nicht reg­istri­eren oder uns ander­weit­ig Infor­ma­tio­nen über­mit­teln, erheben wir nur die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Ihr Brows­er an unser­er Serv­er über­mit­telt. Wenn Sie unsere Web­seite betra­cht­en möcht­en, erheben wir die fol­gen­den Dat­en, die für uns tech­nisch erforder­lich sind, um Ihnen unser­er Web­seite anzuzeigen und die Sta­bil­ität und Sicher­heit zu gewährleis­ten (Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):


● die IP-Adresse des anfra­gen­den Gerätes (also Ihr Rech­n­er oder Smart­phone),
● Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
● Zeit­zo­nen­dif­ferenz zur Green­wich Mean Time (GMT)
● Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
● Zugriffsstatus/ http-Sta­­tus­­code
● Betrieb­ssys­tem und dessen Ober­fläche
● sowie der ver­wen­dete Brows­er und das Betrieb­ssys­tem Ihres Rech­n­ers


b) Die unter a) genan­nten Infor­ma­tio­nen wer­den aus Sicher­heits­grün­den (z.B. zur Aufk­lärung von Mis­s­brauchs- oder Betrugshand­lun­gen) für die Dauer von max­i­mal 7 Tagen gespe­ichert und danach gelöscht. Dat­en, deren weit­ere Auf­be­wahrung zu Beweiszweck­en erforder­lich ist, wer­den bis zur endgülti­gen Klärung der Angele­gen­heit auf­be­wahrt.


c) Zusät­zlich zu den zuvor genan­nten Dat­en wer­den bei Ihrer Nutzung unser­er Web­site Cook­ies auf Ihrem Rech­n­er gespe­ichert. Genauere Infor­ma­tio­nen zu Cook­ies find­en Sie unter Zif­fer 9.


d) Die Dat­en wer­den von uns auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erhoben. In keinem Fall ver­wen­den wir die erhobe­nen Dat­en zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Per­son zu ziehen. Zu den von uns ver­fol­gten Zweck­en gehört dabei ins­beson­dere:


● die Gewährleis­tung eines rei­bungslosen Verbindungsauf­baus der Web­site,
● die Gewährleis­tung ein­er kom­fort­ablen Nutzung unser­er Web­site,
● die Aufk­lärung von Mis­s­brauchs- oder Betrugshand­lun­gen,
● Prob­le­m­analy­sen im Net­zw­erk
● die Auswer­tung der Sys­tem­sicher­heit und ‑sta­bil­ität sowie
● weit­ere admin­is­tra­tive Zwecke.


6. Weit­ere Funk­tio­nen und Ange­bote unser­er Web­site


Neben der rein infor­ma­torischen Nutzung unser­er Web­site bieten wir ver­schiedene Leis­tun­gen an, die Sie bei Inter­esse nutzen kön­nen. Dazu müssen Sie in der Regel weit­ere per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en angeben, die wir zur Erbringung der jew­eili­gen Leis­tung nutzen und für die die zuvor genan­nten Grund­sätze zur Daten­ver­ar­beitung gel­ten.


6.1. Kon­tak­tauf­nahme (Kon­tak­t­for­mu­lar, Tele­fon oder E‑Mail)


a) Bei der Kon­tak­tauf­nahme mit uns (per Kon­tak­t­for­mu­lar, Tele­fon, Fax oder E‑Mail) wer­den Ihre Angaben zur Bear­beitung der Kon­tak­tan­frage und deren Abwick­lung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (notwendi­ge Angaben im Rah­men von vorver­traglichen Maß­nah­men) oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Inter­esse zur Beant­wor­tung Ihrer Anfrage) ver­ar­beit­et. Kon­tak­tieren Sie uns per Kon­tak­t­for­mu­lar, Email oder Fax, spe­ich­ern wir auch die Inhalte, die Sie uns über­sandt haben. Soweit wir über unser Kon­tak­t­for­mu­lar Eingaben abfra­gen, kön­nen Sie die Anfrage nur dann absenden, wenn Sie die erforder­lichen Angaben gemacht haben. In diesem Fall erhal­ten Sie ein Benachrich­ti­gungs­fen­ster, welche Angaben Sie noch vorzunehmen haben.


b) Eine Mit­teilung optionaler Angaben (Adress­dat­en, Web­seite, weit­ere Kon­tak­t­dat­en und Inhalts­dat­en) erfol­gt auf frei­williger Basis. Soweit Sie Angaben zu Kom­mu­nika­tion­skanälen (z. B. Tele­fon­num­mer) machen, kön­nen wir Sie auch über diesen Kom­mu­nika­tion­skanal kon­tak­tieren, um Ihr Anliegen zu beant­worten. Die von Ihnen über­mit­tel­ten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den auss­chließlich für den Zweck ver­wen­det, zu dem Sie uns die Dat­en bei der Kon­tak­tierung zur Ver­fü­gung gestellt haben.


c) Wir löschen die im Rah­men der Kon­tak­tauf­nahme erhal­tenden Dat­en, sobald sie für die Erre­ichung des Zweck­es Ihrer Erhe­bung nicht mehr erforder­lich sind. Dies gilt auch für Ihre frei­willi­gen Angaben. Es liegt in unserem berechtigten Inter­esse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO), die Dat­en gemein­sam mit den erforder­lichen Dat­en zu spe­ich­ern, da die Löschung einzel­ner Dat­en aus einem Daten­paket unver­hält­nis­mäßig aufwendig wäre. Soll­ten Sie die Löschung einzel­ner Dat­en aus­drück­lich wün­schen, bit­ten wir Sie um eine kurze Nachricht (siehe Ziff. 1).
Für die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en aus der Eingabe­maske des Kon­tak­t­for­mu­la­rs und diejeni­gen, die per E‑Mail über­sandt wur­den, erfol­gt die Löschung der Dat­en, wenn die jew­eilige Kon­ver­sa­tion mit dem Nutzer been­det ist. Been­det ist die Kon­ver­sa­tion dann, wenn sich aus den Umstän­den ent­nehmen lässt, dass der betrof­fene Sachver­halt abschließend gek­lärt ist, spätestens jedoch nach 1 Monat nach der let­zten Kon­tak­tauf­nahme. Sollte ein Ver­tragsver­hält­nis zus­tande kom­men, oder soll­ten Sie wün­schen, dass wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en in unser­er Daten­bank aufnehmen, spe­ich­ern wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en entsprechend den Angaben in Ziff. 14.


6.2. Kun­den­dat­en


a) Sind Sie Kunde bei uns, spe­ich­ern wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en für die Dauer des Ver­tragsver­hält­niss­es und darüber hin­aus für weit­ere 10 Jahre, es sei denn, geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten zwin­gen uns, die Dat­en länger aufzube­wahren (siehe Ziff. 14). Diese Auf­be­wahrung beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Inter­esse beruht auf der Dauer der Ver­jährung von ver­traglichen Ansprüchen, welche max­i­mal 10 Jahre beträgt (ab Ken­nt­nis des Anspruchs).


b) Wir ver­ar­beit­en die Dat­en, die Sie uns zur Ver­fü­gung gestellt haben und die wir aus anderen öffentlich zugänglichen Quellen erhal­ten.


c) Die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erfol­gt auf Grund­lage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir ver­ar­beit­en Ihre Dat­en, um eine rei­bungslose Geschäfts­beziehung zu ermöglichen.


6.3. Down­loads


Wir bieten auf unser­er Inter­net­seite Open Source Soft­ware an. Dabei ver­linken wir den Down­load mit der jew­eili­gen Inter­net­seite, auf der die Soft­ware ange­boten wird. Wenn Sie also auf den Down­load-Link klick­en, gelan­gen Sie auf eine externe Inter­net­seite. Für die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en auf den exter­nen Inter­net­seit­en ist der jew­eilige Anbi­eter ver­ant­wortlich. Sie kön­nen sich dort über die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en in der jew­eili­gen Daten­schutzerk­lärung informieren.


7. Weit­er­gabe von Dat­en an Dritte und Drit­tan­bi­eter


a) Eine Weit­er­gabe von Dat­en an Dritte erfol­gt nur im Rah­men der geset­zlichen Vor­gaben. Wir geben die Dat­en der Nutzer an Dritte also nur dann weit­er, wenn:


● Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO aus­drück­liche Ein­willi­gung dazu erteilt haben,
● die Weit­er­gabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen erforder­lich ist und kein Grund zur Annahme beste­ht, dass Sie ein über­wiegen­des schutzwürdi­ges Inter­esse an der Nichtweit­er­gabe Ihrer Dat­en haben,
● für den Fall, dass für die Weit­er­gabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine geset­zliche Verpflich­tung beste­ht, sowie
● dies geset­zlich zuläs­sig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwick­lung von Ver­tragsver­hält­nis­sen mit Ihnen erforder­lich ist.


b) Bei der Weit­er­gabe Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en acht­en wir stets auf ein möglichst hohes Sicher­heit­sniveau. Daher wer­den Ihre Dat­en, sofern erforder­lich, nur an vorher sorgfältig aus­gewählte und ver­traglich verpflichtete Dien­stleis­ter und Part­nerun­ternehmen weit­ergegeben um für einen Schutz der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gemäß den ein­schlägi­gen geset­zlichen Vorschriften zu sor­gen.


c) Wir machen Sie darauf aufmerk­sam, dass zusät­zlich zu dieser Daten­schutzerk­lärung auch die Daten­schutzrichtlin­ien und ‑erk­lärun­gen der exter­nen Inter­net­seit­en Anwen­dung find­en kön­nen.


d) Sofern wir Ihre Dat­en an Dritte weit­ergeben, machen wir Sie in ein­er geson­derten Daten­schutzerk­lärung darauf aufmerk­sam.


8. Wo wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gespe­ichert?


a) Die von uns über Sie erhobe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den grund­sät­zlich inner­halb der Europäis­chen Union („EU“) gespe­ichert. Es kann aber aus­nahm­sweise vorkom­men, dass per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en in nich­teu­ropäis­che Län­der über­mit­telt wer­den. In diesen soge­nan­nten „Drit­tlän­dern“ ist die DSGVO kein unmit­tel­bar gel­tendes Recht. Damit beste­ht dort im Regelfall auch ein weniger strenges Daten­schutzrecht.


b) Eine solche Daten­weit­er­gabe an Län­der außer­halb des Europäis­chen Wirtschaft­sraums kann beispiel­sweise bei der Bear­beitung ein­er Dien­stleis­tungsan­frage oder der Erbringung von Sup­port­di­en­stleis­tun­gen auf elek­tro­n­is­chem Wege vor­liegen.


c) Bei ein­er solchen Über­mit­tlung von Dat­en an ein Drit­t­land stellen wir aber sich­er, dass dies in Übere­in­stim­mung mit dieser Daten­schutzerk­lärung erfol­gt. Außer­dem stellen wir sich­er, dass beim jew­eili­gen Empfänger im Drit­t­land ein angemessenes Daten­schutzniveau für Sie und andere Betrof­fene gewährleis­tet wird oder son­st eine geset­zliche Erlaub­nis vor­liegt. Dies erfol­gt z. B. durch Abschluss eines Ver­trages mit dem Empfänger im Drit­t­land auf Grund­lage der sog. Stan­­dard-Ver­­tragsklauseln der Europäis­chen Kom­mis­sion. Diese Stan­­dard-Ver­­tragsklauseln gewährleis­ten ein ähn­lich­es Daten­schutzniveau, wie es die europäis­che Daten­schutz­grund­verord­nung bietet.


9. Cook­ies


Wir ver­wen­den soge­nan­nte „Cook­ies“ zum Wieder­erken­nen von mehrfach­er Nutzung unseres Ange­bots durch densel­ben Nutzer bzw. Inter­ne­tan­schlussin­hab­er. Die durch Cook­ies ver­ar­beit­eten Dat­en sind zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen sowie der Drit­ter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforder­lich (Siehe auch Zif­fer 5.).


9.1. Was sind „Cook­ies“?


Nahezu alle Web­seit­en benutzen heutzu­tage ver­schiedene Cook­ies, damit die jew­eili­gen Seit­en wie gewün­scht funk­tion­ieren sowie Design und Funk­tio­nen opti­mal für Sie dargestellt wer­den kön­nen.
Cook­ies sind Infor­ma­tions­dateien, die von unserem Web­serv­er oder Web­servern Drit­ter an Ihren Web-Brows­er über­tra­gen und dort gespe­ichert wer­den. Dort wer­den sie für einen späteren Abruf gespe­ichert. Bei den Infor­ma­tions­dateien han­delt es sich um spez­i­fis­che, auf Ihr jew­eiliges Gerät (PC, Smart­phone und genutzter Brows­er) bezo­gene Infor­ma­tio­nen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmit­tel­bar Ken­nt­nis von Ihrer Iden­tität erhal­ten. Cook­ies dienen vor allem der Benutzer­fre­undlichkeit von Web­seit­en (z. B. spe­ich­ern sie Login­dat­en oder die Sprache). Cook­ies richt­en auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthal­ten keine Viren, Tro­jan­er oder son­stige Schad­soft­ware.


9.2. Welche Arten von „Cook­ies“ benutzen wir?


Diese Web­site nutzt tran­siente und per­sis­tente Cook­ies, deren Umfang und Funk­tion­sweise im Fol­gen­den erläutert wer­den:


a) Tran­siente Cook­ies wer­den automa­tisiert gelöscht, wenn Sie den Brows­er schließen. Dazu zählen ins­beson­dere die Ses­­sion-Cook­ies. Diese spe­ich­ern eine soge­nan­nte Ses­­sion-ID, mit welch­er sich ver­schiedene Anfra­gen Ihres Browsers der gemein­samen Sitzung zuord­nen lassen. Dadurch kann Ihr Rech­n­er wieder­erkan­nt wer­den, wenn Sie auf unsere Web­site zurück­kehren. Wir set­zen diese Cook­ies daher ein, um Sie für Fol­gebe­suche iden­ti­fizieren zu kön­nen, falls Sie über einen Account bei uns ver­fü­gen. Andern­falls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut ein­loggen Die Ses­­sion-Cook­ies wer­den gelöscht, wenn Sie sich aus­loggen oder den Brows­er schließen.


b) Per­sis­tente Cook­ies wer­den automa­tisiert nach ein­er vorgegebe­nen Dauer gelöscht, die sich je nach Cook­ie unter­schei­den kann. Sie kön­nen die Cook­ies in den Sicher­heit­se­in­stel­lun­gen Ihres Browsers jed­erzeit löschen.


9.3. Was kann ich gegen den Ein­satz von Cook­ies tun?


Die meis­ten Brows­er akzep­tieren Cook­ies automa­tisch. Falls Sie nicht möcht­en, dass Cook­ies auf ihrem Rech­n­er gespe­ichert wer­den, kön­nen Sie die entsprechende Option in den Sys­te­me­in­stel­lun­gen ihres Browsers zu deak­tivieren. Gespe­icherte Cook­ies kön­nen außer­dem in den Sys­te­me­in­stel­lun­gen des Browsers gelöscht wer­den. Der Auss­chluss von Cook­ies kann allerd­ings zu Funk­tion­sein­schränkun­gen dieses Onlin­eange­botes führen. Infor­ma­tio­nen zur Deak­tivierung von Cook­ies bei den gängig­sten Browsern find­en Sie unter den nach­fol­gen­den Links:


Google Chrome
https://support.google.com/chrome/answer/95647


Microsoft Inter­net Explor­er
https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies


Safari
https://support.apple.com/de-de/HT201265


Fire­fox
https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen#w_ihre-cookie-einstellungen-anzeigen-und-acndern


Opera
https://help.opera.com/de/latest/features/


10. Ein­bindung von Dien­sten und Inhal­ten Drit­ter


Wir geben Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Sie uns zur Ver­fü­gung gestellt haben, nicht an Dritte weit­er, es sei denn die Dat­en wer­den zur Abwick­lung Ihres Ver­trags benötigt, es liegen berechtigte Inter­essen vor oder Sie haben in die Weit­er­gabe aus­drück­lich eingewil­ligt. Soweit wir geset­zlich dazu verpflichtet sind, geben wir Ihre Dat­en an auskun­fts­berechtigte staatliche Stellen und Behör­den weit­er. Unsere berechtigten Inter­essen sind etwa das Inter­esse an der Analyse, Opti­mierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlin­eange­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.


Ein­bindung von son­sti­gen Inhal­ten Drit­ter


Cloud­flare
Auf unser­er Web­seite wird der Web­ser­vice Cloud­Flare, ein CDN (Con­tent Deliv­ery Net­work) des Unternehmens Cloud­flare Inc., 101 Townsend St, 94107 San Fran­cis­co (USA) ver­wen­det. Wir nutzen diese Dat­en, um die volle Funk­tion­al­ität unser­er Web­seite zu gewährleis­ten. In diesem Zusam­men­hang wird Ihr Brows­er ggf. per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, wie etwa die IP-Adresse, an Cloud­Flare über­mit­teln. Cloud­flare ver­wen­det hierzu Cook­ies, die auf Ihrem Com­put­er gespe­ichert wer­den und die eine Erhöhung der Leis­tungs­fähigkeit und Sicher­heit der Web­seite ermöglichen. Rechts­grund­lage für die Daten­ver­ar­beitung ist somit Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Inter­esse beste­ht in ein­er fehler­freien Funk­tion der Inter­net­seite. Cloud­Flare hat sich im Rah­men des EU-US-Pri­­va­­cy-Shield-Abkom­­mens selb­st zer­ti­fiziert (vgl. https://www.privacyshield.gov/list ). Die Löschung der Dat­en erfol­gt, sobald der Zweck ihrer Erhe­bung erfüllt wurde. Laut Cloud­flare geschieht das grund­sät­zlich inner­halb von 4 Stun­den, spätestens jedoch nach 7 Tagen. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Han­dling der über­tra­ge­nen Dat­en find­en Sie in der Daten­schutzerk­lärung von Cloud­Flare: https://www.cloudflare.com/security-policy/?utm_referrer=https://www.google.de/. Sie kön­nen die Erfas­sung sowie die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en durch Cloud­Flare ver­hin­dern, indem Sie die Aus­führung von Script-Code in Ihrem Brows­er deak­tivieren oder einen Script-Block­­er in Ihrem Brows­er instal­lieren (diesen find­en Sie z.B. unter www.noscript.net oder www.ghostery.com).


11. Ihre Rechte an Ihren Dat­en


Sie haben fol­gende Rechte an den von Ihnen ver­ar­beit­eten Dat­en:


● gemäß Art. 15 DSGVO kön­nen Sie Auskun­ft über Ihre von uns ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen. Ins­beson­dere kön­nen Sie Auskun­ft über die Ver­ar­beitungszwecke, die Kat­e­gorie der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Kat­e­gorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Dat­en offen­gelegt wur­den oder wer­den, die geplante Spe­icher­dauer, das Beste­hen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schränkung der Ver­ar­beitung oder Wider­spruch, das Beste­hen eines Beschw­erderechts, die Herkun­ft ihrer Dat­en, sofern diese nicht bei uns erhoben wur­den, sowie über das Beste­hen ein­er automa­tisierten Entschei­dungs­find­ung ein­schließlich Pro­fil­ing und ggf. aus­sagekräfti­gen Infor­ma­tio­nen zu deren Einzel­heit­en ver­lan­gen;
● gemäß Art. 16 DSGVO kön­nen Sie unverzüglich die Berich­ti­gung unrichtiger oder Ver­voll­ständi­gung Ihrer bei uns gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen;
● gemäß Art. 17 DSGVO kön­nen Sie die Löschung Ihrer bei uns gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen, soweit nicht die Ver­ar­beitung zur Ausübung des Rechts auf freie Mei­n­ungsäußerung und Infor­ma­tion, zur Erfül­lung ein­er rechtlichen Verpflich­tung, aus Grün­den des öffentlichen Inter­ess­es oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen erforder­lich ist;
● gemäß Art. 18 DSGVO kön­nen Sie die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen, soweit die Richtigkeit der Dat­en von Ihnen bestrit­ten wird, die Ver­ar­beitung unrecht­mäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Dat­en nicht mehr benöti­gen, Sie jedoch diese zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen benöti­gen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung ein­gelegt haben;
● gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht auf Datenüber­tra­gung, d.h. Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Sie uns bere­it­gestellt haben, in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­le­se­baren For­mat zu erhal­ten bzw. kön­nen die Über­mit­tlung an einen anderen Ver­ant­wortlichen ver­lan­gen, sofern die Ver­ar­beitung auf Ihrer Ein­willi­gung oder einem Ver­trag mit uns beruht und die Ver­ar­beitung mith­il­fe automa­tisiert­er Ver­fahren erfol­gte. Im Falle der Datenüber­tra­gung auf einen anderen Ver­ant­wortlichen kön­nen Sie die Über­tra­gung jedoch nur erwirken, soweit dies tech­nisch mach­bar ist;
● gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO kön­nen Sie Ihre ein­mal erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit uns gegenüber wider­rufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Daten­ver­ar­beitung, die auf dieser Ein­willi­gung beruhte, für die Zukun­ft nicht mehr fort­führen dür­fen. Ein solch­er Wider­ruf bee­in­flusst die Zuläs­sigkeit der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erst, nach­dem Sie den Wider­ruf uns gegenüber erk­lärt haben; und
● gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht sich bei ein­er Auf­sichts­be­hörde zu beschw­eren. In der Regel kön­nen Sie sich hier­für an die Auf­sichts­be­hörde Ihres üblichen Aufen­thalt­sortes oder Arbeit­splatzes oder unseres Sitzes wen­den.


Ihre Rechte auf Berich­ti­gung oder Löschung per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en kön­nen Sie am schnell­sten, ein­fach­sten und kom­fort­a­bel­sten ausüben, indem Sie sich in Ihrem Kon­to ein­loggen und Ihre dort gespe­icherten Dat­en direkt bear­beit­en oder ihr Kon­to ins­ge­samt löschen.


Für Ihr Auskun­ftsver­lan­gen, den Wider­ruf ein­er Ein­willi­gung oder für einen Wider­spruch genügt eine ein­fache Nachricht (über die in Ziff. 1 genan­nten Kon­tak­t­dat­en) an uns. Für die Ausübung Ihrer Rechte entste­hen für Sie keine Kosten. Sie kön­nen uns unter den in Zif­fer 1 dieser Daten­schutzerk­lärung hin­ter­legten Kon­tak­t­in­for­ma­tio­nen kon­tak­tieren.


12. Wider­spruch­srecht


Soweit wir die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en auf die Inter­essen­ab­wä­gung stützen, kön­nen Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung ein­le­gen. Dies ist der Fall, wenn die Ver­ar­beitung ins­beson­dere nicht zur Erfül­lung eines Ver­trags mit Ihnen erforder­lich ist, was von uns jew­eils bei der nach­fol­gen­den Beschrei­bung der Funk­tio­nen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Wider­spruchs bit­ten wir um Dar­legung der Gründe, weshalb wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht wie von uns durchge­führt ver­ar­beit­en soll­ten. Im Falle Ihres begrün­de­ten Wider­spruchs prüfen wir die Sach­lage und wer­den entwed­er die Daten­ver­ar­beitung ein­stellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwin­gen­den schutzwürdi­gen Gründe aufzeigen, auf­grund der­er wir die Ver­ar­beitung fort­führen. Wir wer­den Sie über solche zwin­gen­den Gründe in Ken­nt­nis set­zen. Sie haben das Recht, sich jed­erzeit bei ein­er Auf­sichts­be­hörde zu beschw­eren (z. B. die Auf­sichts­be­hörde an Ihrem Wohn­sitz oder am Sitz unseres Unternehmens).
Selb­stver­ständlich kön­nen Sie der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en für Zwecke der Date­n­analyse jed­erzeit wider­sprechen.
Möcht­en Sie von Ihrem Wider­spruch­srecht Gebrauch machen, genügt eine ein­fache Nachricht über die in Ziff. 1 genan­nten Kon­tak­t­möglichkeit­en an die unter Zif­fer 1 genannte(n) Person(en).


13. Hin­weise für Bewer­ber und Bewer­berin­nen


Sie find­en weit­ere Infor­ma­tio­nen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertre­tungs­berechtigten Per­so­n­en und auch weit­ere Kon­tak­t­möglichkeit­en in unserem Impres­sum.


a) Wenn Sie uns Ihre Bewer­bung­sun­ter­la­gen zusenden, ver­ar­beit­en wir Ihre Dat­en, um Ihre Eig­nung für eine offene Posi­tion in unserem Unternehmen zu prüfen und das Bewer­bungsver­fahren durchzuführen. Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ist § 26 BDSG n.F. Danach ist die Ver­ar­beitung der Dat­en zuläs­sig, die im Zusam­men­hang mit der Entschei­dung über die Begrün­dung eines Beschäf­ti­gungsver­hält­niss­es erforder­lich sind.


b) Wir ver­ar­beit­en bzw. spe­ich­ern Ihre Dat­en während der Dauer des Bewer­bungsver­fahrens und spe­ich­ern die Dat­en nach Abschluss des Bewer­bungsver­fahrens für weit­ere sechs Monate. Dies erfol­gt auf­grund unseres berechtigten Inter­ess­es gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Gel­tend­machung oder Abwehr von Ansprüchen.


c) Soll­ten Sie es aus­drück­lich wün­schen, wer­den wir Ihre Dat­en in unseren Bew­er­ber-Pool übernehmen. Dort wer­den die Dat­en nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht. Soll­ten Sie im Rah­men des Bewer­bungsver­fahrens in unserem Unternehmen aufgenom­men wer­den, wer­den Ihre Dat­en in unser Per­son­al­in­for­ma­tion­ssys­tem über­führt.


d) Eine Weit­er­gabe an Dritte oder an einen Dien­stleis­ter erfol­gt nicht. Geeignete Bewer­bun­gen wer­den intern an die Abteilungsver­ant­wortlichen für die jew­eils offene Posi­tion weit­ergeleit­et. Danach wird der weit­ere Ablauf abges­timmt. Im Unternehmen haben grund­sät­zlich nur die Per­so­n­en Zugriff auf Ihre Dat­en, die dies für den ord­nungs­gemäßen Ablauf unseres Bewer­bungsver­fahrens benöti­gen.


e) Die Dat­en wer­den auss­chließlich in Rechen­zen­tren der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land ver­ar­beit­et.


f) In Bezug auf die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en im Rah­men des Bewer­bungsver­fahrens ste­hen Ihnen fol­gende Rechte zur Ver­fü­gung:


● Sie haben das Recht auf Auskun­ft über die von uns zu Ihrer Per­son ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en. Bei ein­er nur mündlichen/telefonischen Auskun­ft­san­frage bit­ten wir um Ver­ständ­nis dafür, dass wir ggf. Nach­weise von Ihnen ver­lan­gen, die bele­gen, dass Sie die Per­son sind, für die Sie sich aus­geben.
● Fern­er haben Sie ein Recht auf Berich­ti­gung oder Löschung oder auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung, soweit Ihnen dies geset­zlich zuste­ht.
● Fern­er haben Sie ein Wider­spruch­srecht gegen die Ver­ar­beitung im Rah­men der geset­zlichen Vor­gaben. Gle­ich­es gilt für ein Recht auf Datenüber­trag­barkeit.
● Sie haben das Recht, sich über die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch uns bei ein­er Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz zu beschw­eren.


14. All­ge­meines zur Löschung und zu Auf­be­wahrungs­fris­ten Ihrer Dat­en


a) Die bei uns gespe­icherten Dat­en wer­den gelöscht, sobald sie für die vorge­se­hene Zweckbes­tim­mung nicht mehr erforder­lich sind. Details hierzu find­en Sie unter den Punk­ten dieser Erk­lärung, in denen die Art und der Zweck der jew­eili­gen Ver­ar­beitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erläutert wer­den.
b) Dat­en, die wir auf­grund geset­zlich­er, satzungsmäßiger oder ver­traglich­er Auf­be­wahrungspflicht­en spe­ich­ern müssen (z. B. aus steuer­rechtlichen Grün­den), wer­den statt ein­er Löschung ges­per­rt, um eine Nutzung für andere Zwecke zu ver­hin­dern. Dazu gehört beispiel­sweise, die Auf­be­wahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (für Han­dels­büch­er, Inventare, Eröff­nungs­bi­lanzen, Jahresab­schlüsse, Han­dels­briefe, Buchungs­belege, etc.) oder die Auf­be­wahrung für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Büch­er, Aufze­ich­nun­gen, Lage­berichte, Buchungs­belege, Han­dels- und Geschäfts­briefe – hierzu gehören auch Emails, Für Besteuerung rel­e­vante Unter­la­gen, etc.). Die Frist begin­nt mit dem Schluss des Kalen­der­jahres, in dem das jew­eilige Doku­ment erstellt oder emp­fan­gen wurde und endet nach Ablauf der Frist mit dem Ende des Kalen­der­jahres.


Änderun­gen der Daten­schutzerk­lärung


a) Diese Daten­schutzerk­lärung ist aktuell gültig und hat den Stand April 2019.


b) Auf­grund von Geset­zesän­derun­gen oder bei Anpas­sun­gen in der Daten­ver­ar­beitung, kön­nen Aktu­al­isierun­gen dieser Daten­schutz­in­for­ma­tio­nen erforder­lich wer­den. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich regelmäßig über Änderun­gen auf dieser Seite zu informieren. Sofern die Änderung Ihre Ein­willi­gun­gen oder die Regelun­gen des Ver­tragsver­hält­niss­es bet­rifft, erfol­gen diese nur mit Ihrer Zus­tim­mung. Hierzu wer­den Sie von uns geson­dert kon­tak­tiert.