Maschi­nel­les Lernen: Der talen­tierte Mr. Robot

5. September 2018

Maschi­nel­les Lernen (ML) ist die wesent­li­che Voraus­set­zung für die Entwick­lung soge­nann­ter Künst­li­cher Intel­li­genz (KI). Bereits heute werden rasante Fort­schritte erzielt, vor allem in den Berei­chen der Bild- und Video­ana­lyse, der Sprach­er­ken­nung und mit zuneh­men­der Bedeu­tung in der medi­zi­ni­schen Diagnos­tik, der Prozess­steue­rung und dem Kunden­ma­nage­ment. Aber auch Land­wirt­schaft, Konsum­elek­tro­nik und das smart home werden von künst­li­cher Intel­li­genz gesteu­ert werden.

Führend in der ML Tech­no­lo­gie sind Nord­ame­rika und China mit den meis­ten Anwen­dungs­fäl­len und der größ­ten Anzahl an Paten­ten. In Deutsch­land stellt sich die Situa­tion sehr frag­men­tiert dar. Hier sind es vorran­gig große Unter­neh­men und Kleinst­un­ter­neh­men und Start-ups, die sich mit der Weiter­ent­wick­lung von Deep lear­ning und Natu­ral Language Proces­sing (NLP) beschäf­ti­gen. Kleine und mitt­lere Unter­neh­men sind sich eher unsi­cher, insbe­son­dere da es häufig an fach­li­cher Kompe­tenz und dem Zugang der für ML erfor­der­li­chen Daten mangelt. Eine ausführ­li­che Analyse zu Kompe­ten­zen, Forschung und Anwen­dung des ML liefert eine Publi­ka­tion der Fraunhofer-Gesellschaft.

Verwendung von Cookies
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet ADVANEO Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
-Von Google Analytics austragen.