Cus­tomer jour­ney – ein Ver­gle­ich, der sich lohnt

16. Oktober 2018

Für den Online­han­del ist es längst eine Selb­stver­ständlichkeit, sich mit der soge­nan­nten Cus­tomer jour­ney ein genaues Ver­ständ­nis über eigene Ziel­grup­pen zu ver­schaf­fen. Cus­tomer jour­ney beschreibt das Ver­hal­ten der Kun­den vor, während und nach dem Kauf. Ähn­lich­es gilt auch bei der Auswahl eines geeigneten und sicheren Mark­t­platzes, vor allem wenn es um Teilen, Verkauf oder Kauf von Dat­en geht.

Eigene Dat­en, oft­mals in Silos ver­steckt, bieten ein enormes Poten­zial für neue Geschäftsmod­elle und Inno­va­tio­nen. Und dieses Poten­zial ver­größert sich um ein Vielfach­es, wenn Dat­en ander­er Unternehmen eben­falls zum Tausch, Kauf oder Verkauf ange­boten wer­den. Data min­ing, geschlossene Benutzer­grup­pen in einem Daten­mark­t­platz, der Sicher­heit und beson­ders Daten­sou­veränität gewährleis­tet, bietet die Lösung der Inter­na­tion­al Data Space Asso­ci­a­tion (IDS) mit der entsprechen­den Sys­temar­chitek­tur. Sie wollen mehr erfahren? Fordern Sie jet­zt das white paper mit allen wichti­gen Infos an: