Vision impos­si­ble? Auto­no­mes Fahren

19. September 2018

Das voll auto­ma­ti­sierte Robo­ter­auto, ein fahren­der Compu­ter, wird unsere Stra­ßen erobern. Die Herstel­ler verspre­chen entspann­tes Fahren, vor allem eine höhere Verkehrs­si­cher­heit. Dennoch zeigen Umfra­gen und Studien sehr unter­schied­li­che Einstel­lun­gen zum auto­no­men Fahren z. B. zwischen Europa und Asien.

Die Akzep­tanz in Deutsch­land und Frank­reich, zwei großen euro­päi­schen Auto­­mo­­bil­in­­dus­­trie-Nati­o­­nen, liegt noch deut­lich unter 50 %. Das Vertrauen ist also noch nicht allzu hoch. In Indien und China dage­gen liegen die Werte bei 80 % und mehr. Während dort in Mega­ci­ties der Verkehr dem tägli­chen Wahn­sinn gleicht und das selbst­fah­rende Mobil Entlas­tung verspricht, möchte man ein Europa so schnell nicht das Steuer aus der Hand geben. Die jüngs­ten Soft­­ware-Skan­­dale dürf­ten noch dazu beitra­gen, einem mit Soft­ware voll­ge­pack­ten Auto eher miss­trau­isch gegen­über zu stehen.

Zuver­läs­sig­keit und Daten­si­cher­heit sind daher Grund­vor­aus­set­zun­gen, um Vertrauen aufzu­bauen. Wie das funk­tio­nie­ren kann, zeigt unser heutige use case „Komfort und Sicher­heit in daten­ge­steu­er­ten Fahr­zeu­gen der nächs­ten Genera­tion“.

Verwendung von Cookies
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet ADVANEO Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
-Von Google Analytics austragen.